Förderzentrum - Primarstufe


Die Förderschullehrkräfte arbeiten in der inklusiven Grundversorgung der Grundschulen der Stadt Garbsen. Dort betreuen sie im Rahmen der sonderpädagogischen Grundversorgung Schüler*innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarfen in den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache sowie emotionale und soziale Entwicklung. Schüler*innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Bereich Geistige Entwicklung werden mit bis zu 5 Std. wöchentlich von Förderschullehrkräften unterstützt.

Ihr Kind wird schulpflichtig und soll eingeschult werden? Sie vermuten bei Ihrem Kind einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf? Dann nehmen Sie in diesem Fall zunächst einmal Kontakt mit der für Ihren Wohnort zuständigen Grundschule auf. Die Grundschulleitung nimmt dann ggf.  Kontakt zum Förderzentrum ILMASI auf und fordert weitere Beratung an.

 

Treffen Sie in Ruhe eine Entscheidung. Beraten Sie sich mit der Schulleitung der Regelschulen und der Schulärztin sowie den Förderschullehrkräften.

 

Bei einem Unterstützungsbedarf in den Schwerpunkten Geistige Entwicklung Hören, Sehen, körperlich-motorische Entwicklung sowie emotionale und soziale Entwicklung haben Sie auch die Möglichkeit, ihr Kind an einer Förderschule mit dem entsprechenden Förderschwerpunkt beschulen zu lassen.